Home
iet-iu.unileoben.ac.at
Studien der Umwelt und Energieverfahrenstechnik // Montanuniversität Leoben
Navigation

Voraussetzungen und Besonderheiten

 

„…Zwischen Wunderwuzzi und Allrounder…“Success

 

Ein „Wunderwuzzi“ muss man nicht sein um an der Montanuniversität Leoben IU zu studieren. Aber man sollte schon ein gewisses Interesse an den Lehren der Naturwissenschaften und der Technik mitbringen. Andererseits, sind hohen Ambitionen engagierter Jungstudentinnen und Jungstudenten an der Montanuniversität Leoben sicherlich keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil, diese werden mit großem Wohlwollen gesehen und es wird versucht ihnen einen fruchtbaren Boden zu bereiten.

 

Frei nach dem Motto: „Man muss ja nicht als „Wunderwuzzi“ kommen, aber man kann ja als ein umfassend ausgebildeter „Allrounder“ gehen!“

 

Wenn man sich schon nicht als „Wunderwuzzi“ feiern lassen kann, dann ist es doch auch schön als „Letzte Allrounder“ in der Technik bezeichnet zu werden. Dieses Attribut wurde den Verfahrenstechnikerinnen und Verfahrenstechnikern von karriere.de dem Portal des deutschen Handelsblatts und WirtschaftsWoche [1] attestiert. Der Abfalltechnik kann aufgrund der vielfältigen und breiten Aufgabenbereiche dasselbe beigemessen werden.

Erfolgreich HaekchenEine derart fundierte Ausbildung auf breiter Basis, gepaart mit dem umwelttechnischen Schwerpunkt, ist ein steter Garant für sehr gute Karriere- und Jobchancen jetzt wie in Zukunft. Dies zeichnet alle Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Industrielle Umweltschutz- & Verfahrenstechnik aus.

 

„Die Presse“, Print-Ausgabe, 11.05.2009:  „…17 Jobs für jeden Verfahrenstechniker…“

 


Kurz noch zu den „angenehmen“ Dingen im Studienleben!Bierzapfen

Vor, zwischen und vor allem nach Vorlesungen, Übungen und Seminaren erwartet Leobener Studentinnen und Studenten eine Vielzahl von Aktivitäten wie Feste, Feierlichkeiten, Zusammenkünfte, Kirtage, etc., die das Studienleben so l(i)ebenswert machen. Böse Zungen mögen das als Ablenkung bezeichnen, aber im zukünftigen Berufsleben können sich die dabei geknüpften Kontakte und entwickelten Freundschaften als sehr wertvoll erweisen. Denn allen ist bewusst, im Leben nach der Universität zählen neben fachlichen, die die Basis bilden, vor allem auch soziale Kompetenzen.

 


[1] Willershausen, F. (2004): Verfahrenstechniker die Letzten Allrounder. Karriere.de – Das Portal von Handelsblatt und

    WirtschaftsWoche (Hrsg.). http://www.karriere.de/karriere/verfahrenstechniker­die­letzten­allrounder­4044/

Fenster schließen
Voraussetzungen und Besonderheiten